RaumZeitLabor

200m² Digitalkultur im Rhein-Neckar-Dreieck


Bild © CC-BY 2.0 Tim Weber

Blogpost

Spektrum der Wissenschaft

veröffentlicht am 3. März 2011

Einer unserer tüchtigen Laboranten hat sich vorgenommen etwas gegen seinen hohen Stromverbrauch zu unternehmen. Sein größter Verbraucher sind derzeit 20 Halogenleuchten (GU10-Sockel) mit jeweils 50 Watt Leistung, welche durch Energiesparlampen ersetzt werden sollen.

Adapter von GU10 auf E27 waren fix besorgt und es war nur noch zu klären, welche Energiesparlampen gekauft werden sollen. Man könnte entweder alle Fassungen mit dem gleichen Modell bestücken oder (so zumindest die Idee) verschiedene Modelle einsetzen, um ein möglichst breites Lichtspektrum abzudecken.

Dazu haben wir mit primitiven Mittel (weißes Blatt Papier, einer Kamera & einem Bildbearbeitungsprogramm) uns das Histogramm verschiedener von Stiftung Warentest empfohlenen Energiesparlampen angeschaut. Von links nach rechts:

  1. Conrad Nr. 574009 (2700k)
  2. Megaman Nr. MM28216 (6500k)
  3. Megaman Nr. MM28112 (2700k)
  4. OSRAM Duluxstar Mini Twist (4000k)

32

Als nächstes wäre noch zu klären welche Rückschlüsse das Histogramm auf das Spektrum zulässt.