RaumZeitLabor

200m² Digitalkultur im Rhein-Neckar-Dreieck


Bild © CC-BY 2.0 Tim Weber

Willkommen im RaumZeitLabor

Es gibt neben öffentlichen Bildungseinrichtungen nur wenige Orte, an denen sich interessierte Schüler, Studierende und Erwachsene kostengünstig weiterbilden können. Aus diesem Grund wurde das RaumZeitLabor gegründet. Wir fördern und praktizieren den verantwortungsbewussten und kreativen Umgang mit Technik.

Lernen durch Lehren ist ein zentrales Element des RaumZeitLabors. Die Organisation und Durchführung von Workshops zu Themen wie Programmierung und Elektronik sind integraler Bestandteil des Fortbildungskonzepts. Dies wird unter anderem durch selbst organisierte Vorträge zu informationstechnischen und gesellschaftspolitischen Themen, sowie der Förderung eines interdisziplinären Dialogs ergänzt.

Experten geben regelmäßig einen Einstieg in interessante Bereiche aus Wissenschaft und Technik. Gleichzeitig ist das RaumZeitLabor Arbeitsplatz und Begegnungsstätte für aufgeschlossene Netzbewohnende.

Bürgerschaftliches Engagement war noch nie so wichtig und notwendig wie Heute!

Getragen von einem gemeinnützigen Verein wird eine Infrastruktur angeboten, die ein Klima des gegenseitigen Weiterbildens fördert. Gemeinschaftliche Investitionen in ansonsten unerschwingliche Arbeitsmittel, ermöglichen allen Interessierten das gemeinsame Lernen.

Dank Spenden und ehrenamtlicher Arbeit ist es uns möglich Vorträge und Workshops anzubieten und die Kreativität im Umgang mit moderner Technik zu fördern. Das RaumZeitLabor bietet ein stetig wachsendes Weiterbildungsprogramm an, das einzigartig im Rhein-Neckar-Raum ist.

Wer sich unter den Begriffen Netzpolitik, Freie Software, Mikrocontroller und Netzwerktechnik etwas vorstellen kann oder wissen möchte was sich dahinter verbirgt, ist herzlich zu einem Rundgang eingeladen.

Wir freuen uns schon auf Deinen ersten Besuch.

Bis bald, im RaumZeitLabor!

Aktuelles

Das Jahr 2020 stellt uns als Verein vor eine weitere große Herausforderung. In der letzten Juniwoche haben wir die Kündigung für unsere Räumlichkeiten erhalten.

Am 31. Oktober müssen wir also Abschied von unserem Space nehmen. 10 Jahre Vereinsarbeit in der Mannheimer Boveristraße finden ein Ende: abgeschlossene und verworfene Ideen und Projekte, Vorträge, Feiern, Ess- und Mottopartys, Nerd am Herd, Bits & Bites, 3D-Druck, Stick-Nachmittage, 3D-Druck- und Lasercut-Sessions, Programmier-Workshops, KleinProzessorZüchter, Trollcon, Ponytime, Agenda Aktion, Cryptopartys, GnoPN, Large Hackerspace Conventions, Film- und Analogspieleabende, Mario-Kart-Turniere, GameJams, Exkursionen und Museumsbesuche, Ausflüge zu Veranstaltungen und immer ganz, ganz viel Popcorn!

Damit wir auch zukünftig die Idee des RaumZeitLabors weiterführen können, suchen wir ab sofort ein neues Zuhause für Elektroniklabor, Holzwerkstatt, FabLab, Küche und Olymp - ein RaumZweitLabor sozusagen. Wir würden uns freuen, auf Mannheimer Stadtgebiet bleiben zu können. Eine gut erreichbare Büro- und Werkstattkombination außerhalb des Stadtkerns mit mindestens 200 Quadratmetern Platz zum Arbeiten, Werkeln und Kochen würden wir uns wünschen. Eine etwas detailliertere Suche findet sich in unserem Blog.

In den kommenden vier Monaten freuen wir uns über jede helfende Hand bei den Umzugsvorbereitungen und wie immer natürlich über Spenden, die uns den Aufbau neuer Räume erleichtern.

Bis hoffentlich bald, im nächsten RaumZeitLabor!